Gute oder schlechte Freundin?

Heute war mal wieder so ein ziemlich fauler Tag. Meine Faulen Tage laufen eigendlich immer so ab: Schlafen bis um 12:00 - Mittagessen - Laptop - Handy - Schlafen. Bis zum Handy lief auch alles genau so wie es eigendlich sein sollte aber dann begann ich die Badezimmer zu putzen. Klar es ist meine Wöchentliche Aufgabe dies zu tun aber ganz bestimmt nicht an einem Mittwoch. An einem Faulen-Tag! Irgentwas stimmte nicht dacht ich mir als ich mit dem Badezimmerputzen fertig war. Dann kam aber auch noch dazu das ich vor meinem Schreibtisch sass und alles begann aufzuräumen. Leere Flaschen kamen in den Müll, dreck wurde weggeputzt und Blätter wurden sortiert. Nach dem Schreibtisch nahm ich mir das ganze Zimmer vor und bezog sogar das Bett neu. Ich bin eine junge Frau die eigendlich fast NIE aufräumt und wenn es dann doch mal so ist stimmt irgend etwas nicht oder ich werde gezwungen von meiner Mutter. Dann kam die Erlösung! Es klingelte an der Türe und Aiko, unser Australian sheppert, rannte kläffend die Treppe hinunter. Die Tür schwang auf und mit einem verdammt lauten "HALLO" trat jessi, eine Freundin von mir, vo die Treppe. Ich hatte sie weder bestellt noch angerufen. Mit riesen Schritten kam sie die Treppe hinauf gestürmt, umarmte mich und gab mir einen fetten, nach labelloriechenden und schlabrigen kuss auf den Mund. Sie fragte mich was ich mache und ob mit mir was nicht stimme da mein zimmer so aufgeräumt war. Da nutzte ich die Chance. Ich sagte ihr das ich alles aussortiere und verschenken möchte und falls sie lust hätte könnte sie ein paar Kleider von mir haben. Schon sass sie vor meinem Violetten Schrank und riss ein Kleidungsstück nach dem anderen raus. Ich sass nur vor dem laptop und sagte Ja oder Nein. Das Ja für, du kannst es haben und das nein für, vergiss es das ist meins. Am Ende hatte ich genau noch 3 Jeans-Hosen und etwa 8 T-shirts. dazu noch 2 Pullover. Den Rest hatte Jessi sowie 4 Taschen, 3 paar Schuhe und Make up das ich eh nie gebrauche. Jetzt weis ich nicht ob ich eine gute oder eine schlechte Freundin bin... Einerseitz hab ich sie ausgenutzt damit mein Schrank malwieder ordentlich aussieht aber andererseitz hab ich ihr dadurch neue Sachen geschenkt! Naja man weis es halt nie.. Was denkt ihr denn?

26.6.13 23:47

Werbung


bisher 3 Kommentar(e)     TrackBack-URL


(26.6.13 23:59)
Bitte nicht so dealiert stalker hattens leicht



PP / Website (15.9.13 16:50)
Es war ein Geben und Nehmen: Sie hat dir geholfen und du ihr. Dennoch wird sie sich mehr gefreut haben, als du, weil sie für zwei Minuten Arbeit Klamotten im Wert von mehreren hundert Euro geschnappt hat. Aber so materiell seh ich das nicht. Einer Freundin kann man immer was schenken, man bekommt ja auch viel zurück, allein durch die Freundschaft und du hast endlich wieder Platz für neue Klamotten usw. Jedenfalls hast du mir imponiert, du bist nicht nur ne fesche, sondern auch ne coole. So Freunde wünsch ich mir, auch wenn du nicht meine Konfektionsgröße hast ... Lass es dir gut gehen


pp (16.10.13 11:49)
vielen dank ^^
Ich bin immer froh wenn ich neue Freunde finde!
und dein Blog gefällt mir auch

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen

Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung